Veranstaltung zur BLSV- Fördermittelrichtlinie

Förderrichtlinien beim Sportstättenbau

Am 18. November 2019 waren in der Raiffeisenbank Seebachgrund eG Vereinsvertreter der Region geladen, um sich über das Thema „Förderrichtlinien im Sportstättenbau“ zu informieren.

Der Vorstandsvorsitzende Edmund Kainer nahm sich auch in seiner Eigenschaft als Kreisverbandsvorsitzender des Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach diesem wichtigen Thema gerne an und organisierte zusammen mit dem Landessportverband Bezirk Mittelfranken eine Informationsveranstaltung.

Herr Dieter Bunsen, Bezirksvorsitzender Sportbezirk Mittelfranken, erklärte die verbesserten Fördermöglichkeiten bei Investitionen in Gebäude- und Sportgaststätten sowie den Ausbau der Breitbandversorgung zum Vereinsheim/Sportstätte.

v. l. n. r.: Vorstandsvorsitzender Edmund Kainer, Markus Graßer - Regionalleiter Franken GVB Bayern e.V., Dieter Bunsen - Bezirksvorsitzender Sportbezirk Mittelfranken, Manfred Göhring - Präsident des Bezirksverbandes

Für diese Investitionen stehen „Erste Fördermittel“ in Höhe von 100 Mio EUR und 30 Mio EUR p.a. (Breitband) zur Verfügung. Die Förderquoten sollen bis auf 40 % (Investitionen) bzw. 90 % (Breitband) steigen.

Der Bayerische Landessportverband Bezirk Mittelfranken rechnet mit einer regen Nachfrage.

Herr Göhring, Präsident des Bezirksverbandes Mittelfranken im Genossenschaftsverband Bayern e.V., stellte die Abläufe bei der Kreditbeantragung in Zusammenarbeit vor.

Die Vereinsvertreter konnten sich viele wichtige Informationen aus dieser Informationsveranstaltung für die geplanten Investitionsmaßnahmen ihrer Vereine mitnehmen.

 

Text: Doris Lochner