Verabschiedung von Thomas Müller

Leiter Zentrale Dienste geht nach 45 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand

Langjährige Treue zum Unternehmen, Verlässlichkeit, Arbeitsverhältnis auf Vertrauensbasis, sind entscheidende Werte, die gegenwärtig im Wirtschaftsleben nicht immer an erster Stelle stehen. Für Genossenschaftsbanken sind diese Faktoren jedoch äußerst wichtig.


Thomas Müller, Leiter Zentrale Dienste der Raiffeisenbank Seebachgrund eG, wurde am 26. Juli 2017 im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 45 Jahre stand er im Dienste der Bank. Er ist ein Vorzeigebeispiel für Kontinuität im Berufsleben.


Personalvorstand Horst Amon dankte Herrn Müller für sein langjähriges Engagement - vom Azubi bis zum Pensionär – ein Leben für die Raiffeisenbank Seebachgrund eG! Er blickte zurück und ließ den beruflichen Werdegang von Thomas Müller Revue passieren, der seine Ausbildung zum Bankkaufmann am 01.09.1972 begann.


Vorstand Amon betonte in seiner Abschiedsrede, dass Herr Müller alle beruflichen Herausforderungen durch sein umfassendes Fachwissen, welches er zuletzt mit dem Bank-Führungsseminar zum „Diplomierten Bankbetriebswirt ADG“ krönte, hervorragend gemeistert habe.


Die Kolleginnen Monika Ott und Isabell Kreß würdigten und dankten in einer kurzen Ansprache die kollegiale und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Thomas Müller, von dem sie „viel gelernt“ hätten, so die Aussage.


Herr Thomas Müller zeigte sich sichtlich gerührt von der Verabschiedungszeremonie.


Zum Schluss verabschiedeten sich alle anwesenden Kollegen mit persönlichen Worten bei dem ausscheidenden Mitarbeiter.

 

Text: Doris Lochner