Steppen für Uganda

Der Erlös des diesjährigen „Laufs für Uganda“, der von der Katholischen Pfarrgemeinde Hannberg organisiert wird, soll in den neu gegründeten Bildungsfonds der Partnerpfarrei „Busagula“ fließen. Schulabsolventen aus ärmlichen Verhältnissen sollen die Möglichkeit erhalten, eine Ausbildung oder sogar ein Studium beginnen zu können.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der beliebte Lauf in der bisherigen Form nicht durchgeführt werden. Deshalb wurde die Aktion „Steppen für Uganda“, die in der Apotheke A 3 in Heßdorf stattfand, ins Leben gerufen und von lokalen Organisationen unterstützt.

Auch die Raiffeisenbank Seebachgrund eG förderte diese Aktion mit 1 Euro pro Kilometer.  Der Bankmitarbeiter Thomas Scharf und sogar der Vorstand Horst Amon traten auf dem Crosswalker an, um beim Steppen fleißig Kilometer für dieses soziale Projekt in Uganda zu sammeln.

Text: Doris Lochner